74.443 von 100.000 Unterschriften

An den Präsidenten des Europäischen Parlaments, Antonio Tajani

Appell

Die Europäer haben immer noch nicht die Antworten erhalten, die ihnen Facebook-CEO Mark Zuckerberg im Facebook-Datenschutzskandal um Unternehmen wie Cambridge Analytica schuldet. Laden Sie Mark Zuckerberg ins Europäische Parlament ein und lassen Sie ihn auf eine Reihe strikter Fragen antworten.

Warum das wichtig ist

“Sie vertrauen mir....diese Idioten." Das sagte Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, im Jahr 2004. [1]

Als Zuckerberg diese Woche vor dem US-Kongress über den jüngsten Datenschutzskandal bei Facebook und die Einflussnahme auf die Wahlen aussagte, benutzte er diese Worte nicht. Aber seine Einstellung blieb wohl dieselbe.

Die Antworten, die er auf Fragen zur Rolle von Facebook bei der Erleichterung von Wahlinterventionen und dem Schutz von Benutzerdaten gab, wirkten bisweilen perfekt einstudiert und oberflächlich, manchmal gar herablassend. [2]

Wir sind darüber erschrocken, wie Facebook mit unseren persönlichen Daten umgeht. Aber unser neues Wissen verleiht uns auch Macht. Und das wollen wir jetzt nutzen, um unsere Privatsphäre und unsere persönlichen Daten besser zu schützen. Wir wollen private Unternehmen dauerhaft davon abhalten, Wahlergebnisse zu manipulieren.

Weltweit schauen die Menschen auf den Facebook-Skandal. Dass Zuckerberg vom US-Kongress zu Rede gestellt wurde, ist dem öffentlichen Druck zu verdanken. Einige Mitglieder des Europäischen Parlaments fordern jetzt, dass Zuckerberg auch in Europa Rede und Antwort stehen muss. [3] Es liegt nun an uns, eine Vorladung durchzusetzen. Zuckerberg soll spüren, dass wir echte Antworten wollen..

 

Referenzen

[1] silicon: Die unsympathische Seite des Mark Zuckerberg, https://www.silicon.de/41532154/die-unsympathische-seite-des-mark-zuckerberg/?inf_by=5ad09c3e671db8c80f8b4618

[2] ZEIT online: Zwischen Zuckerbergs Zeilen, http://www.zeit.de/digital/internet/2018-04/facebook-mark-zuckerberg-anhoerung-us-kongress-antworten#!top-of-overscroll

[3] tagesschau.de: EU drängt Zuckerberg zur Aussage, https://www.tagesschau.de/ausland/jourova-zuckerberg-101.html

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende

Wir finanzieren unsere Arbeit aus Spenden von vielen WeMove-Aktiven aus ganz Europa. Wir bitten Sie, einen Beitrag zu leisten und würden uns sehr freuen, wenn Sie einen wöchentlichen Betrag spenden. Gemeinsam können wir so Kampagnen starten, die einen Einfluss haben.

Nächster Schritt - verbreiten Sie unsere Idee

Vielen Dank.

Kennen Sie jemanden, der sich auch für Transparenz über alle EU-Ausgaben einsetzen würde? Senden Sie denen doch eine E-Mail und laden Sie sie zu unserer Aktion ein.