1.024.977 von 1.200.000 Unterschriften

An europäische Regierungen, Parlamente, EU-Institutionen und Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Appell

Steigen Sie aus dem Energiecharta-Vertrag aus und stoppen Sie seine Ausweitung auf andere Länder! Der Vertrag ermöglicht es Kohle-, Öl- und Gaskonzernen, die Energiewende zu behindern. Nehmen Sie den fossilen Energiekonzernen jetzt die Möglichkeit, dringende Klimaschutzmaßnahmen mit Hilfe des Vertrags zu blockieren.

Warum das wichtig ist

Nach Jahren der Mobilisierung, Tausenden auf der Straße und Klagen gegen die Regierung haben unsere Freunde in den Niederlanden gewonnen. Ihre Regierung hörte am Ende zu und beschloss, aus der Kohle auszusteigen. Es ist eine Botschaft der Hoffnung für uns alle, die wir in einer Welt leben wollen, in der wir das schützen, was am wertvollsten ist: unseren Planeten.

Aber RWE, der deutsche Eigentümer von Kohlekraftwerken, nutzt jetzt einen wenig bekannten Vertrag, um die Niederlande zu verklagen und eine Entschädigung von rund 1,4 Milliarden Euro zu verlangen. [1]

Und kein EU-Land ist vor einem solchen Angriff sicher. Dieser Energiecharta-Vertrag ermöglicht es Giganten der fossilen Brennstoffindustrie, eine Regierung zu verklagen, wenn sie ihre Energiepolitik ändert - selbst wenn das bedeutet, dass unser Planet und zukünftige Generationen darunter leiden werden.

Nächste Woche werden die EU-Länder wichtige Gespräche über die Zukunft dieses gefährlichen Vertrags aufnehmen. Auch wenn Deutschland zögert: Immer mehr mächtige Länder wie Frankreich und Spanien fordern die EU zum Rückzug auf.

Andere EU-Länder müssen jetzt mitziehen. Zu diesem Zweck haben wir mit Dutzenden von Organisationen in ganz Europa und auch Journalist*innen zusammengearbeitet, die schockierende Geschichten enthüllen und den medialen Druck erhöhen werden. Schließen Sie sich der Bewegung an, um diesen Vertrag zu beenden!

Referenzen

  1. https://friendsoftheearth.eu/press-release/coal-company-sues-netherlands-for-1-4-billion/

In Zusammenarbeit mit:

Tweet to Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Unternehmen der fossilen Brennstoffindustrie verklagen unsere Regierungen wegen Klimaschutzmaßnahmen und erhalten Milliarden Entschädigung.
Ein wenig bekannter, aber gefährlicher Vertrag macht das möglich. Aber wir können aussteigen.
Nächste Woche werden sich die Regierungen treffen. Frankreich und Spanien fordern schon jetzt die EU zum Rückzug aus dem Vertrag auf.
Senden Sie einen Tweet an Peter Altmaier um ihn anzurufen, sich dem Protest anzuschließen und diesen Vertrag zu beenden.

Einen Tweet senden

Form to send tweet

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende

Vielen Dank, dass Sie sich der Revolte gegen die fossile Brennstoffindustrie, die Regierungen beim Schutz unseres Planeten auf Entschädigung verklagt, angeschlossen haben.

Aber um ganz Europa aus diesem gefährlichen Vertrag herauszuholen, brauchen wir Ihre Unterstützung auch weiterhin.

Unsere Kampagnen werden von Menschen getragen und von Menschen finanziert. Wir erhalten kein Geld von Unternehmen und Regierungen.

Spenden Sie jetzt und einfach per Formular. Vielleicht möchten Sie unsere Arbeit auch mit einem regelmäßigen Betrag dauerhaft möglich machen.

Andere Wege zu spenden

Alternativ zum Einzug können Sie Spenden auch direkt an uns überweisen. Bitte fügen sie Ihre Emailadresse in den Verwendungszweck mit ein:

WeMove Europe SCE mbH
IBAN: DE98430609671177706900
BIC: GENODEM1GLS, GLS Bank
Berlin, Deutschland

Wir schützen Ihre Daten und nutzen Sie nur für die von Ihnen angegebenen Zwecke. Die Daten die Sie hier eingeben, werden ausschließlich für das Bearbeiten Ihrer Spende genutzt und um Sie über unsere Kampagnenarbeit auf dem Laufenden zu halten. Mehr in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Hier können Sie eine Einzugsermächtigung als PDF herunterladen, ausfüllen und uns per Post zusenden.

Wie wir uns finanzieren.

Nächster Schritt - verbreiten Sie unsere Idee