90.320 von 125.000 Unterschriften

Europäische Kommission: Ursula Von Der Leyen, Ylva Johansson, Margaritis Schinas; Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten

Appell

Wir fordern Sie auf, die Entwicklung der Lage zu beobachten, dringend unabhängige Beobachter in das betroffene Gebiet zu entsenden und alle erforderlichen Mittel einzusetzen, um Druck auf die polnische Regierung auszuüben, damit diese unverzüglich medizinische und humanitäre Hilfe an die Grenze schickt und den Menschen die Möglichkeit gibt, Asyl zu beantragen.

Warum das wichtig ist

"Kinder werden immer schwächer und schwächer. Kleinkinder knabbern an Holz Zweigen, um deren Säfte auszusaugen. Durch das Kauen von Zweigen kann man auch den Hunger überlisten [....]," - sagt die Aktivistin Joanna Aisha Iwińska, die Menschen an der polnisch-weißrussischen Grenze hilft. [1]

Tausende von Menschen, darunter Frauen und Kinder, sitzen dort derzeit fest.

Sie sind gefangen zwischen 12.000 bewaffneten polnischen Soldaten, die Tränengas gegen sie einsetzen, und weißrussischen Beamten, die sie in Richtung Polen drängen. [2]

Viele von ihnen sind schon seit Tagen dort, ohne Nahrung, frisches Wasser oder medizinische Versorgung. [3] Niemand darf sich ihnen nähern, weder Ärzte noch Personen, die ihnen Nahrung, Unterkunft oder Schutz bieten. Aktivisten, die an der Grenze versuchen zu helfen, werden bedroht und angegriffen. [4]

Und während sich unsere Staatsoberhäupter zurücklehnen und zusehen, wie sich diese humanitäre Krise entfaltet, gibt es eine Sache, die sie dazu bringen könnte, sich für das Richtige einzusetzen - ein massiver öffentlicher Aufschrei aus dem gesamten Kontinent.

Die Augen der Öffentlichkeit sind gerade voll und ganz auf diese Krise gerichtet. Alle Nachrichtensender und Zeitungen berichten.

Wenn wir als Zivilgesellschaft allerdings schweigen, werden die EU-Politiker*innen denken, dass es niemanden kümmert. Aber unsere WeMove Europe Gemeinschaft bleibt nicht still. Gemeinsam können wir ihnen zeigen, wie ein öffentlicher Aufschrei im Namen der Menschlichkeit aussehen kann.

Referenzen

  1. Originalartikel auf Polnisch: https://noizz.pl/spoleczenstwo/aktywistka-dzieci-sa-coraz-slabsze-zucie-galazek-pozwala-nieco-oszukac-glod/b57nbbb
  2. https://www.infomigrants.net/en/post/35949/video-shows-polish-guards-using-tear-gas-to-push-back-migrants
  3. https://www.politico.eu/article/poland-frontex-belarus-border-migration-crisis/?fbclid=IwAR0fX59GSytT2ipIlnhHPb1rjM58z3CsQGx0t1lHhzs_MaljcsPSKaMALUk
    https://www.theguardian.com/world/2021/nov/09/poland-warns-of-armed-attempts-on-its-border-as-germany-urges-eu-to-act
  4. https://www.facebook.com/gminamichalowo/photos/a.798278960239937/4694452160622578/

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende

Vielen Dank, dass Sie sich unserem Aufruf angeschlossen haben, unsere Politiker dazu zu bringen, sich für die Menschlichkeit einzusetzen und humanitäre Hilfe an die polnisch-weißrussische Grenze zu schicken.

Um zu gewinnen, werden wir Sie bei jedem Schritt brauchen. Unsere Kampagnen werden von Menschen getragen und finanziert. Wir erhalten kein Geld von Unternehmen und Regierungen.

Spenden Sie jetzt und erwägen Sie einen regelmäßigen monatlichen Beitrag, um die Bemühungen unserer Gemeinschaft das ganze Jahr über zu unterstützen!

Andere Wege zu spenden

Alternativ zum Einzug können Sie Spenden auch direkt an uns überweisen. Bitte fügen sie Ihre Emailadresse in den Verwendungszweck mit ein:

WeMove Europe SCE mbH
IBAN: DE98430609671177706900
BIC: GENODEM1GLS, GLS Bank
Berlin, Deutschland

Wir schützen Ihre Daten und nutzen Sie nur für die von Ihnen angegebenen Zwecke. Die Daten die Sie hier eingeben, werden ausschließlich für das Bearbeiten Ihrer Spende genutzt und um Sie über unsere Kampagnenarbeit auf dem Laufenden zu halten. Mehr in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Hier können Sie eine Einzugsermächtigung als PDF herunterladen, ausfüllen und uns per Post zusenden.

Wie wir uns finanzieren.

Nächster Schritt - verbreiten Sie unsere Idee