70.745 von 100.000 Unterschriften

An das Europäische Parlament, den Rat der Europäischen Union und die Europäische Kommission

Appell

Wir fordern die Europäische Union dringend auf, die EU-Luftqualitätsstandards zum Schutz unserer Gesundheit endlich vollständig an den neuesten Stand der Wissenschaft anzupassen.

Die rechtsverbindlichen Grenzwerte der EU für Luftschadstoffe sollten auf wissenschaftlicher Grundlage beruhen. Sie sollten mindestens so streng sein wie die regelmäßig aktualisierten Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation.

Warum das wichtig ist

Sommer 2021 Update:

Am 12. Mai veröffentlichte die Europäische Kommission ihren Aktionsplan zur Bekämpfung der Umweltverschmutzung in den Bereichen Luft, Wasser und Boden (ZPAP). [1] Leider kündigt der Aktionsplan keine vollständige Angleichung der EU-Luftqualitätsstandards an die WHO-Leitlinien bei der anstehenden Überarbeitung der Luftqualitätsrichtlinien an.

Der ZPAP setzt sich für 2030 das Ziel, "die gesundheitlichen Auswirkungen der Luftverschmutzung (vorzeitige Todesfälle) um mehr als 55 % zu reduzieren" ein. Dieses Ziel würde mit den bestehenden Rechtsvorschriften ohnehin erreicht werden und lässt immer noch viel zu viele Gesundheitsschäden zu. [2]

  1. https://ec.europa.eu/environment/pdf/zero-pollution-action-plan/communication_en.pdf
  2. https://ec.europa.eu/environment/air/pdf/SWD_2019_427_F1_AAQ%20Fitness%20Check.pdf, Annex 8: The 2018 Clean Air Outlook

***

In einer Schule in Warschau gibt es einen großen roten Punkt auf einer Tafel neben dem Eingang. Er zeigt den Kindern an, ob sie im Freien spielen dürfen. An vielen Tagen können sie das nicht: Die Luft ist so verschmutzt, dass das Spielen im Freien ein zu großes Gesundheitsrisiko darstellt.

Luftverschmutzung verursacht Asthma, Kinderkrebs und chronische Krankheiten bei Kindern. [1] Und sie führt in Europa jedes Jahr zu Hunderttausenden von vorzeitigen Todesfällen. [2]

Die EU hat Standards für die Luftqualität. Sie sollen uns schützen. Eigentlich. Aber weil sie nicht zu 100 % auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, sind die Grenzwerte viel zu lasch. [2] Die Folge: Wir denken, dass unsere Luft sauber ist, während sie tatsächlich alles andere als sauber ist.


Referenzen

  1. https://www.eea.europa.eu/themes/air/health-impacts-of-air-pollution
  2. https://www.env-health.org/issues/air-quality/

In Zusammenarbeit mit:

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende

Saubere Luft ist eines der großen Themen, mit denen die EU im Moment konfrontiert ist. Denn saubere Luft ist grundlegend für die Gesundheit. Wir wollen sicherstellen, dass die EU zum Wohle von uns allen und unseren Kindern damit umgeht. Aber um dafür langfristig zu kämpfen, benötigen wir Unterstützung. Helfen Sie uns dabei, Europas Städte grün, sauber und sicher zu machen!

Andere Wege zu spenden

Alternativ zum Einzug können Sie Spenden auch direkt an uns überweisen. Bitte fügen sie Ihre Emailadresse in den Verwendungszweck mit ein:

WeMove Europe SCE mbH
IBAN: DE98430609671177706900
BIC: GENODEM1GLS, GLS Bank
Berlin, Deutschland

Wir schützen Ihre Daten und nutzen Sie nur für die von Ihnen angegebenen Zwecke. Die Daten die Sie hier eingeben, werden ausschließlich für das Bearbeiten Ihrer Spende genutzt und um Sie über unsere Kampagnenarbeit auf dem Laufenden zu halten. Mehr in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Hier können Sie eine Einzugsermächtigung als PDF herunterladen, ausfüllen und uns per Post zusenden.

Wie wir uns finanzieren.

Nächster Schritt - verbreiten Sie unsere Idee