Schluss mit dem Machtmissbrauch durch Konzerne!

Zum ersten Mal in der Geschichte könnten wir einen Weg finden, international strikter mit Missbrauch durch Konzerne umzugehen. Ein neuer globaler Vertrag würde gesetzlich verbindliche Regeln für Konzerne einführen. Aber EU-Länder boykottieren ihn. Doch dank Tausender von Unterschriften, mehr als 93.000, akzeptierte die Europäische Union an der internationalen Sitzung teilzunehmen, wo der Vertrag im November 2017 diskutiert wurde - und nach unseren Berichten scheint sie es in gutem Glauben getan zu haben! Das ist ein großer Erfolg, aber wir werden auch weiterhin das Verhalten der EU-Länder überwachen und den Druck im nächsten Jahr fortsetzen, wenn die konkreten Verhandlungen beginnen.

Wenn Sie für ein - in Hinsicht auf Konzerne - gerechteres Europa aktiv werden wollen, besuchen Sie bitte www.wemove.eu/de