85.117 von 100.000 Unterschriften

An die Europäische Kommission, den Europäischen Rat und das Europaparlament, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Umweltministerin Svenja Schulze

Appell

Wir fordern Sie auf, mutige Maßnahmen zu beschließen, die eine gerechte ökonomische und ökologische Transformation vorantreiben und die Treibhausgas-Emissionen nach dem neuesten Stand der Wissenschaft so drastisch reduzieren, dass die Erderwärmung auf 1,5°C begrenzt wird, indem wir unsere Gesellschaften auf 100% erneuerbare Energien umstellen.

Das bedeutet, für das Jahr 2030 muss ein verbindliches Reduktionsziel von 65 % der Emission festgelegt werden und bis 2040 muss Klimaneutralität erreicht sein. Damit wir das schaffen, brauchen wir sofort weitreichende und wirksame Maßnahmen, um die Treibhausgas-Emissionen zu senken.

Für den Übergang zu einem klimafreundlichen Europa sind sowohl öffentliche als auch private Mittel erforderlich. Wir fordern Sie auf, dafür mindestens 300 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich zu mobilisieren. Außerdem fordern wir, dass alle Subventionen für fossile Brennstoffe, für Kernenergie und für die Massentierhaltung eingestellt werden und dass mindestens 40 % des künftigen EU-Haushalts dem Klimaschutz zugute kommt - um eine gute, faire, lebenswerte Zukunft für alle zu sichern.

Warum das wichtig ist

Der Kampf gegen den Klimawandel muss in den kommenden Jahren im Mittelpunkt des Handelns der Europäischen Union stehen. Die Wissenschaft ist klar: Es ist technisch und wirtschaftlich machbar, den Temperaturanstieg auf 1,5°C statt auf 2°C zu begrenzen - doch das erfordert beispiellose Veränderungen.

Die EU sollte daher die Führung übernehmen und zeigen, dass verstärkte Sofortmaßnahmen zum Klimaschutz eine Chance sind. Entschlossenes Handeln bietet zahlreiche soziale, ökologische und wirtschaftliche Vorteile und schützt gleichzeitig die Menschen vor den verheerenden Folgen der Klimakrise.

In erster Linie muss sich die EU bereits Anfang 2020 verpflichten, ihr Reduktionsziel für die kommenden zehn Jahre auf mindestens 65% der Treibhausgas-Emissionen gegenüber dem Stand von 1990 zu erhöhen. Ein Ziel von nur 55% ist nicht ausreichend.

Um dieses erhöhte Ziel zu erreichen, muss die EU erhebliche Finanzmittel bereitstellen. Derzeit diskutieren die Staats- und Regierungschefs über das Gesamtvolumen des EU-Haushalts 2021-2027, den so genannten mehrjährigen Finanzrahmen. Doch sie übersehen immer noch die inhaltlichen Fragen: Jetzt ist es an der Zeit, sich für den künftigen EU-Haushalt auf Ziele zu verpflichten, die mit dem Paris-Abkommen kompatibel sind.

Kompatibel bedeutet, dass 40% der EU-Mittel für Klimaschutzmaßnahmen bereitgestellt werden. [1] Parallel dazu müssen zusätzliche 2% des BIP der EU pro Jahr in die Umstrukturierung aller Wirtschaftssektoren investiert werden, um Klimaneutralität zu erreichen.

All dies muss innerhalb weniger Monate vereinbart werden: im Frühjahr 2020. Denn im Herbst nächsten Jahres müssen die europäischen Regierungen im Rahmen des Pariser Abkommens neue oder aktualisierte Klimazusagen für 2030 vorlegen. Länder wie China und Indien werden sich kaum bewegen, wenn die EU nicht bereit ist, ihre Ziele zu erhöhen.

Wenn es nicht gelingt, die Emissionen jetzt - über alle Sektoren hinweg - zu senken und das Emissionsminderungsziel der EU anzuheben, riskieren wir unkontrollierbare Klimaveränderungen mit verheerenden Folgen.


Referenzen

  1. http://www.caneurope.org/finance/eu-budget

In Zusammenarbeit mit:

Rund 60 jugendliche Aktivist/innen haben sich Zugang zu einem Treffen der EU-Umweltminister/innen verschafft. Sie wollen mehr Klimaschutz und dafür entschlossene Entscheidungen. Halbherzige Aktionen halten die Klimakatastrophe nicht auf. Aber es gibt einen Unterschied zwischen angehört werden und wahrhaft verstanden werden. Damit die Botschaft wirklich ankommt und verstanden wird, müssen wir sie verstärken. Heute und online, während die Jugendlichen vor Ort aktiv sind!

Nehmen Sie sich bitte 2 Minuten Zeit und schreiben Sie einen Kommentar bei Facebook. Sie können diese Vorlagen verwenden:

  • Heute sind Jugendliche beim Ministerrat der EU-Umweltminister/innen und vertreten auch mich. Wir fordern ehrgeizige und entschlossene Schritte für den Klimaschutz.
  • Heute sind Dutzende von Jugendlichen unter anderem auch aus Deutschland bei Ihnen, den Umweltministern der EU. Ich bitte Sie dringend, sich ihre Forderungen nach einem ehrgeizigen Klimaschutzgesetz anzuhören. Sie vertreten Tausende von Europäer/innen wie mich.
  • Dutzende von Jugendlichen sind aus ganz Europa nach Brüssel gereist, um Sie während des Treffens der Umweltminister/innen anzusprechen. Der Aufwand, den die Jugendlichen auf sich nehmen, entspricht dem Ausmaß der Klimakatastrophe, die auf uns zukommt. Die Klimaschutzmaßnahmen müssen dem ebenfalls entsprechen und das liegt in Ihrer Hand.
Tweet to Bundeskanzlerin Angela Merkel und Umweltministerin Svenja Schulze

Rund 60 jugendliche Aktivist/innen haben sich Zugang zu einem Treffen der EU-Umweltminister/innen verschafft. Sie wollen mehr Klimaschutz und dafür entschlossene Entscheidungen. Halbherzige Aktionen halten die Klimakatastrophe nicht auf. Aber es gibt einen Unterschied zwischen angehört werden und wahrhaft verstanden werden. Damit die Botschaft wirklich ankommt und verstanden wird, müssen wir sie verstärken. Heute und online, während die Jugendlichen vor Ort aktiv sind!

Nehmen Sie sich bitte 2 Minuten Zeit und senden Sie einen Tweet. Sie können diese Vorlagen verwenden:

Einen Tweet senden

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende

Notfall

Der Kampf für mehr Klimaschutz geht weiter. Wir bleiben an der EU mit all ihren Institutionen dran und werden immer dann laut, wenn wir eine Chance für unsere Ziele sehen: Ein gesundes und gutes Leben in sauberer Umwelt für uns alle!

Spenden Sie, was Sie für das Klima beitragen können. Jeder Betrag zählt.

Andere Wege zu spenden

Alternativ zum Einzug können Sie Spenden auch direkt an uns überweisen:

WeMove Europe SCE mbH
IBAN: DE98430609671177706900
BIC: GENODEM1GLS, GLS Bank
Berlin, Deutschland

Spenden Sie einmalig über

 

Spenden Sie monatlich über
Wir schützen Ihre Daten und nutzen Sie nur für die von Ihnen angegebenen Zwecke. Die Daten die Sie hier eingeben, werden ausschließlich für das Bearbeiten Ihrer Spende genutzt und um Sie über unsere Kampagnenarbeit auf dem Laufenden zu halten. Mehr in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Hier können Sie eine Einzugsermächtigung als PDF herunterladen, ausfüllen und uns per Post zusenden.

Wie wir uns finanzieren.

Nächster Schritt - verbreiten Sie unsere Idee

Vielen Dank.

Kennen Sie jemanden, der sich ebenfalls für eine der Lage angemessene Klimapolitik einsetzen würde? Senden Sie denen doch bitte eine E-Mail und laden Sie sie zu unserer Aktion ein.